Sie sind Konstanten des Erfolgs und machen den Europa-Park zum besten Freizeitpark der Welt: die Mitarbeiter. Mit insgesamt 2.615 Jahren Betriebszugehörigkeit sind am 25. Oktober 2018 175 Jubilare und 26 Rentner für ihre langjährige Tätigkeit feierlich geehrt worden. Der Präsident der Industrie- und Handelskammer Südlicher Oberrhein, Dr. Steffen Auer, sowie der Inhaber des Europa-Park, Jürgen Mack, haben die Verleihung der Urkunden und Ehrenurkunden vorgenommen. Die Jubilarfeier ist ein fester Bestandteil der Unternehmenskultur und hat im festlichen Ambiente des 4-Sterne Superior Hotels „Colosseo“ stattgefunden.

Über 200 Geehrte sind von Europa-Park Inhaber Jürgen Mack für ihre treue Mitarbeit in Deutschlands größtem Freizeitpark ausgezeichnet worden. Die Jubilare mit einer Betriebszugehörigkeit von zehn, 20, 25, 30, 35 und 40 Jahren wurden im Rahmen dieser Ehrung für ihr persönliches Engagement ausgezeichnet. „Die langjährigen Mitarbeiter sind Konstanten unseres Erfolgs“, sagte Jürgen Mack und bedankte sich im Namen der Inhaberfamilie für die beständige Loyalität und die tatkräftige Unterstützung der Jubilare. „Gerade in unserer schnelllebigen Gesellschaft ist es nicht selbstverständlich, so lange für einen Arbeitgeber tätig zu sein“, fügte Jürgen Mack hinzu.

IHK Ehrenurkunden verliehen

Drei Angestellte sind für ihre 40-jährige Betriebszugehörigkeit geehrte worden. Das Ehepaar Josefine und Günther Stumpf sowie die Mitarbeiterin der Finanzabteilung Martina Stubert erhielten von dem Präsident der Industrie- und Handelskammer Südlicher Oberrhein, Dr. Steffen Auer, die IHK Ehrenurkunde.  Zudem sind die drei Jubilare von Jürgen Mack, Inhaber des Europa-Park, mit der Ehrenurkunde des Landes Baden-Württemberg für die langjährige Treue gegenüber Deutschlands größtem Freizeitpark gewürdigt worden.

Dem verdienten Mitarbeiter Günther Stumpf ist zudem eine weitere Ehre im Vorfeld der Jubilarfeier zuteil geworden. In Anwesenheit der Inhaberfamilie Mack ist dem engen Wegbegleiter für seine Arbeit, Verdienste und Loyalität die Fußgängerbrücke zwischen dem Schweizer und Französischen Themenbereich gewidmet worden. Sie trägt fortan den Namen „Passerelle Günther Stumpf“.  

Großes Mitarbeiterengagement

Als Aushilfe 1976 im damals „Grünen Imbiss“ begonnen, erhielt Martina Stubert zwei Jahre später eine Festanstellung bei den „Souvenierbetrieben“. Zu ihren Aufgaben zählten u.a. die Warenbuchhaltung als auch die Kassenabrechnung. Heute ist die gebürtige Rusterin des Weiteren für die Abwicklung von Versicherungsschäden und die Verwaltung von Mietwohnungen betraut. Seit nunmehr 40 Jahren gilt sie als Vorbild für korrektes und zielstrebiges Arbeiten.

30 Jahre im Unternehmen angestellt, ist Michael Kreft von Byern. Der gefühlte Tausendsasa hat als Praktikant begonnen, war im Folgenden Assistent der Geschäftsführung, Parkleiter, Leiter der Marketing-Abteilung, Eventverantwortlicher und Beauftragter der Geschäftsführung. Heute ist er mit großem Enthusiasmus, wie all die Jahre zuvor, für die Projektentwicklung des Wasser-Erlebnis-Resorts „Rulantica“ verantwortlich.

Auch Cornelia Lenz zählt seit 1988 zum festen Mitarbeiterstamm des Europa-Park. Ihr Werdegang im Unternehmen startete in der Telefonzentrale. Im Anschluss baute sie den Gästeservice mit auf, der sich um alle Belange und Fragen der Besucher kümmert. Heute ist sie Teamleiterin und entwickelt den Bereich kontinuierlich mit viel Engagement weiter. 

Über 2.600 Jahre Erfahrung ausgezeichnet 

Insgesamt sind Mitarbeiter geehrt worden, die zusammen über 2.600 Jahre für den Europa-Park gearbeitet haben bzw. noch arbeiten. Bei der Feier wurden auch 26 Angestellte ausgezeichnet, die bereits in Ruhestand sind. Die Direktoren der jeweiligen Abteilungen haben als Zeichen der Dankbarkeit den Jubilaren und ehemaligen Mitarbeitern aus neun unterschiedlichen Unternehmensbereichen Geschenkkörbe überreicht. Die Jubilarfeier endete mit einem feierlichen Showprogramm und einem großzügigen Buffet im 4-Sterne Superior Hotel „Colosseo“.

Mitarbeiter aus allen Ecken der Welt

Deutschlands größter Freizeitpark hat in den vergangenen Jahren zahlreiche Preise als Arbeitgeber erhalten. Der beliebteste Freizeitpark Europas ist mit über 3.800 Mitarbeitern während der Sommersaison nicht nur der wichtigste Arbeitgeber der Region, sondern auch mit 70 neuen und insgesamt 150 Auszubildenden in über 30 Berufen ein großer Ausbildungsbetrieb. Die Azubis kommen dabei aus aller Welt: 17 verschiedene Nationen sind vertreten.